Suche

Supervision - gefragter denn je!


Im Bereich der Sozial- und Gesundheitsberufe hat sich die Supervision schon seit Jahren bewährt und ist mittlerweile für ein gesundes, motiviertes und arbeitsfähiges Mitarbeiter-Team unverzichtbar geworden und hält auch bereits in anderen Berufsbranchen Einzug.

In Team- bzw. Gruppensupervisionen wird an verschiedenen Themen gearbeitet, wobei der/die SupervisorIn eine moderierende und anleitende Rolle einnimmt. Die eigentliche Arbeit bzw. das Er- und Aufarbeiten verschiedener Themen liegt in der Verantwortung des Einzelnen bzw. des Teams. Unterstützend hierbei sind sicherlich die jeweiligen hohen fachlichen Kompetenzen, die von den Mitarbeitern mitgebracht bzw. auch gezielt vom/von der Supervisor/in in den Vordergrund und somit durchaus in den Fokus gerückt werden.

Meine Mitgliedschaft bei der ÖVS - Österreichische Vereinigung für Supervision und Coaching (www.oevs.or.at) bekannter als "die Liste" ermöglicht mir einen aktiven Austausch mit anderen SupervisorInnen, kollegiale Intervisionen und fachliche Fortbildungen. Zudem wird ein gewisses Maß an Qualität wie folgt gewährleistet:

"ÖVS-anerkannte Berater und Beraterinnen stehen für Professionalität, Verantwortung und Vertrauen. Denn alle der über 1.250 anerkannten ÖVS-Supervisoren, Supervisorinnen und ÖVS-Coaches in Österreich haben sich zur Einhaltung ethischer Richtlinien verpflichtet. Die ÖVS-Richtlinien sind richtungsweisend in Europa und sichern eine hohe Beratungsqualität.

Für Sie als Kunde/Kundin bedeutet dies Sicherheit ÖVS-Berater und Beraterinnen sind verpflichtet, Ihnen im Vorfeld der Beratung eine möglichst klare Definition von Supervision, Coaching oder Organisationsberatung sowie eine Abgrenzung zu Nachbardisziplinen aufzuzeigen. Gegebenenfalls werden sie Ihnen für Ihren Fall besser geeignete Beratungs- bzw. Unterstützungsangebote empfehlen.

Respekt & Vertrauen ÖVS-Berater und Beraterinnen respektieren die Eigenständigkeit und Individualität der Kundin und des Kunden. Darüber hinaus können Sie sicher sein, dass alle Informationen über Personen, Sachverhalte und Institutionen vertraulich behandelt werden.

Kompetenz ÖVS-Berater und Beraterinnen verfügen über mindestens fünf Jahre Berufspraxis, einen Hochschulabschluss bzw. ein dokumentiertes Äquivalent und eine fundierte Supervisionsausbildung. Sie sind verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden.

Qualität ÖVS-Berater und Beraterinnen beteiligen sich alle drei Jahre an einem Qualitätsentwicklungsgespräch/QEG, in dem folgende Bereiche des sogenannten „Qualitätsportfolios“ dargelegt und im Sinne einer professionellen Qualitätssicherung weiterentwickelt werden: Beratungskonzept, Auftragsklärung, Evaluation und Reflexion, beratungsrelevante Fortbildungen." (Quelle: http://www.oevs.or.at/die-oevs/qualitat)

In diesem Sinne freue ich mich auf viele weitere spannende Herausforderungen.

Herzlichst

Eure

#Teamsupervision #Einzelsupervision #ÖVS #Qualität

positiv • lösungsfokussiert • neugierig • zukunftsorientiert • humorvoll • Ressourcen stärkend • allparteilich

Ich arbeite nach den Kriterien der ÖVS (Österreichische Vereinigung für Supervision und Coaching)

und erfülle entsprechende Qualitätsstandards und ethische Richtlinien.

  • Birgit Neuhauser | Facebook
  • Birgit Neuhauser | Instagram

© (2017-2020) Birgit Neuhauser